Amtsfeuerwehrtag 2019
Diesmal auch im Löschangriff erfolgreich    

Am Samstag, den 4.5.2018, begaben sich die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Grabow nach Kremmin, um den Amtsfeuerwehrtag auszutragen. Auch dieses Jahr richteten Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie die Erwachsenen diesen Tag an einem gemeinsamen Termin und Ort aus. 


Im Anschluss an den Fuß- und Fahrzeugmarsch durch den Ort mit dem Sportplatz als Ziel, traten alle Teilnehmer zur Eröffnung an. Amtswehrführung, Verwaltung und Gäste hielten sich kurz bei Ihren Worten, sodass der Zeitplan nicht in Gefahr geriet und die Wettkämpfe eröffnet werden konnten. 


Die erste Disziplin, zu der die Männer der Feuerwehr Grabow antraten war der trockene Löschangriff im CTIF. Wie im Jahr zuvor starteten die Herren in der Alterswertung, d.h. jeder Wettkämpfer muss mindestens im dreißigsten Lebensjahr sein. Den ersten Versuch konnte das Team allerdings später wiederholen, da wie bei der Mannschaft zuvor das Material einen gerechten Wettkampf nicht möglich machte. Im neuen Versuch mit ausgewechseltem Material lief es deutlich besser, sodass eine Zeit von 55 sek auf dem Tableau stand und lediglich ein kleinerer Fehler mit fünf Strafsekunden addiert werden musste. Das genügte, wenn auch knapp, für Platz 1 in der Alterswertung aber auch im CTIF insgesamt.

1  

Die zweite Disziplin, die in die Gesamtwertung eingeht ist der Löschangriff nass. Hier hat die Mannschaft jedoch planmäßig zwei Versuche. Der erste Versuch hakte noch hier und da, sodass die elektronische Zeiterfassung erst bei 39 sek stoppte. Aber es bestand die Möglichkeit zur Verbesserung im zweiten Lauf. Diese kam auch zustande. Die Zeit von 28,74 sek war die zweitbeste in der Wertung. 


1  

Als dritte Übung für die Gesamtwertung wurden, in diesem Jahr Knoten und Stiche angelegt. Hierbei musste eine zur rettende Person, eine Bockleiter, eine Feuerwehraxt und ein Strahlrohr eingebunden werden. Dies natürlich korrekt und möglichst schnell. Fehlerfrei und in einer Zeit von 25,82 sek landeten die Grabower damit auf Platz 4.


Um noch einen dritten Lauf im Löschangriff machen zu dürfen gibt es eine Sonderwertung, den "Jürgen-Klink-Pokal". Hier starten alle Mannschaften, die sich anmelden in einer gemeinsamen Wertung, sprich Damen, Gäste und Herren haben einen Versuch, um die schnellste Zeit abzulegen. Da es eben nur diesen Versuch gibt reichte eine Zeit von 30 sek diesmal auch für den Gewinn des Wanderpokals in dieser Sonderwertung. 


Zum Ende des Wettkampftages steht schließlich die Siegerehrung auf der Tagesordnung. Zwar wissen die Wettkämpfer ungefähr, wie es bei ihnen und der Konkurrenz lief, jedoch ist ungewiss was es in der Gesamtwertung zur Folge hat. Dennoch ist es ein gutes Zeichen, wenn eine Mannschaft lange darauf warten muss aufgerufen zu werden. So war es schließlich auch. Mit der geringsten Platzierungssumme landete die Feuerwehr Grabow auf Platz 1 und ist somit Amtsmeister. 


1  

In der Vergangenheit konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

     

    2018: 2. Platz

    2017: 4. Platz

    2016: 1. Platz

    2015: 4. Platz

    2014: 2. Platz

    2013: 3. Platz 

    2012: 3. Platz

    2011: 2. Platz

    2010: 3. Platz

    2009: 1. Platz