Fahrzeugübergabe HLF 20

Am Freitag, den 13.12.2019, war es endlich soweit. Nahezu fünf Jahre sind vom ersten Schriftverkehr bis zur Fahrzeugübergabe des neu beschafften Hilfeleistungslöschgruppen-fahrzeuges, kurz HLF 20, vergangen. Der eine oder andere hatte es im Stadtbild schon erblickt. Schon Anfang Dezember war das Fahrzeug von Luckenwalde nach Grabow überführt worden. In der Zwischenzeit wurden technische Überprüfungen und Ausbildung am Gerät durchgeführt.

Zur feierlichen Übergabe waren alle Abteilungen der Wehr und die geladenen Gäste vor einem verhüllten Tor im Spalier mit brennenden Fackeln angetreten. Wehrführer Ulf Bennöhr meldete der Bürgermeisterin der Stadt Grabow, dass die Freiwillige Feuerwehr Grabow zur Übergabe angetreten sei. Bürgermeisterin Kathleen Bartels begrüßte zunächst die Gäste. Gekommen waren der Abteilungsleiter 4 - Polizei, Brand- und Katastrophenschutz des Ministeriums für Inneres und Europa M-V - Herr Konrad Herkenrath, der Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim - Herr Stefan Sternberg, für die Firma Rosenbauer - Herr Dietmar Zgaga, die Kommunalpolitik mit Amts- und Stadtvertretervorsteher, Stadtvertretern, Kreis- und Amtswehrführung, das THW und befreundete Feuerwehr aus dem Amt, Nachbarämtern und Brandenburg. Aber auch die Angehörigen der Kinder- und Jugendfeuerwehr, Einsatz- und Ehrenabteilung der Grabower Feuerwehr. Frau Bartels drückte in Ihrer Rede die Freude darüber aus, dass sie zu Ende bringt, was der damalige Bürgermeister angestoßen hat. 

Stefan Sternberg konnte dann direkt im Anschluss seine Rede halten. Er beschrieb den teilweise beschwerlichen Weg zum neuen Fahrzeug und merkte zugleich an, dass "Nach dem neuen Fahrzeug, vor dem neuen Fahrzeug" sei. 

Herr Herkenrath vom Innenministerium freute sich ebenso über die Neubeschaffung und gab einen Ausblick auf die 50 Mio. € Förderung für Fahrzeuge im gesamten Bundesland. Grundlage sei dabei stets eine abgeschlossene Brandschutzbedarfsplanung. 

Den symbolisch übergroßen Schlüssel übergab als letzter Redner Dietmar Zgaga. Als gebürtiger Grabower war es für ihn etwas ganz Besonderes. 


Den Schlüssel behielt die Bürgermeisterin nicht lange in ihren Händen. Mit Wünschen auf unfallfreie Fahrt und dass die Kameraden immer heil von Einsätzen heimkehren, übergab sie den Schlüssel an den Wehrführer. Da die Vorfreude auf das Fahrzeug sehr groß war hielt Bennöhr sich kurz. Er dankte allen, die das Fahrzeug möglich gemacht haben, sprich den Politikern, Zulieferern und Planern. Besonderer dank ging an den Fahrzeugplanungsausschuss der Wehr. Er machte deutlich, dass das Fahrzeug speziell auf die Feuerwehr Grabow zugeschnitten ist. Die Aufgaben der Wehr sind vielfältig. Grabow ist eine Fachwerkstatt, liegt an der Autobahn, an der Bahnlinie und an der Wasserstraße. Zuzüglich ist die Stadt von Wald umgeben.

Schließlich begann die Zeremonie zur Übergabe. Heroische Musik ertönte, das Licht erlosch, hinter dem verschlossenen Tor wurde es hell und es trötete die Hupe des neuen Fahrzeuges. Als sich das Tor öffnete zogen Nebelschwaden heraus und das Fahrzeug rollte, gesteuert vom Gerätewart Marcel Schulz, auf die Freifläche davor, dabei ertönte das Martinshorn und das Blaulicht blinkte. Mit einer kleinen Choreografie wurde das Fahrzeug präsentiert. Haspeln wurden abgenommen, Gerätefächer geöffnet und die Beleuchtung eingeschaltet. Im Anschluss konnte das Fahrzeug zunächst kurz betrachtet werden. Kathleen Bartels ergriff erneut das Wort und gab zu bei der Präsentation des HLF 20 etwas emotional geworden zu sein. Sie lud die Anwesenden ein noch am Imbiss in der Wache teilzunehmen und ggf. aufs Fahrzeug anzustoßen.

E-Mail
Karte
Infos
Instagram