Ausbildungstag 2017

Mitte August findet jedes Jahr das Ausbildungslager der Freiwilligen Feuerwehr Grabow statt. Da der Sommer in diesem Jahr wenig zum Campen einlud, beschränkten sich die Kameraden auf einen Ausbildungstag. So traf sich die Einsatzabteilung am Samstag, den 19.8.2017 um 9 Uhr zum ersten Ausbildungsabschnitt.

Am Vormittag standen zwei Themenschwerpunkte auf der Tagesordnung. Einerseits der Innenangriff, andererseits der Umgang mit pflegebedürftigen Personen. Hierzu stellte die WBV Wohnungsbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbH Grabow eine Leerwohnung am Schillerplatz bereit. Begonnen wurde mit der Ausbildung jedoch bereits am Gerätehaus. Hier wurden die Tätigkeiten auf der Anfahrt zum Einsatz und die Fahrzeugaufstellung besprochen. Am Schillerplatz angelangt wurde das Vorgehen zur Brandwohnung in einem Lehrgespräch thematisiert. Von der Wasserentnahmestelle bis zur simulierten Brandwohnung im dritten Obergeschoss wurden die Schlauchleitungen verlegt und das benötigte Zusatzmaterial in Stellung gebracht.


1  

Angekommen in der Wohnung gingen die Ausbilder in das nächste Themenfeld über. Der Umgang mit pflegebedürftigen Personen wird immer zentraler in einer Gesellschaft, die zunehmend älter wird. In einer Gruppenarbeit wurden drei Objekte (Altenpflege, Betreutes- und Altergerechtes Wohnen) in der Stadt Grabow analysiert. Welche Möglichkeiten im Einsatzfall  dort auftreten könnten und Bedingungen, die den Einsatz erleichtern oder erschweren wurden auf Flipchart niedergeschrieben.


Inzwischen war es auch Zeit für die Mittagsverpflegung. Demnach verlegten alle Teilnehmer zurück zum Gerätehaus, wo der Eintopf schon warm wartete. Im Anschluss an die Mittagspause folgte die Ausbildung der Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz nach Feuerwehr Dienstvorschrift. Während dieser lösten die digitalen Melder der Kameraden aus. Die Leitstelle informierte die Feuerwehrleute über die Einsatzübung in der Tagespflege Henning. Somit wurde die Theorie vom Vormittag nun in die Praxis umgesetzt. Insgesamt 12 Personen wurden vermisst. Nach seiner Erkundung setzte der Einsatzleiter seine Kräfte ein. Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz zur Menschenrettung vor. Die Statisten waren die Besucher der Tagespflege und die Mitarbeiter. Nach einer gewissen Zeit waren alle Vermissten gerettet. Die Abschlussbesprechung fand auf der Terrasse, bei Kaffee und Kuchen statt.


Etwas verschwitzt von der Einsatzübung stand noch eine letzte Ausbildungsmaßnahme für den Nachmittag an. Die Tischlerei Mrowiec befindet sich stehts im Wandel. Daher hat bestand sowohl bei der Familie als auch bei der Feuerwehr der Bedarf einer Besichtigung des Betriebsgeländes. In zwei Gruppen wurden die Kameraden durch die Produktionsabschnitte und -schwerpunkte geführt, wobei auf die Besonderheiten eingegangen wurde, die die Feuerwehr interessieren.


1  

Mit dem Abschluss dieser Maßnahme war der Ausbildungstag fast beendet. Die Kameraden fuhren zurück an die Wache. Dort wurde der Tag nachbereitet und der Grill angeheizt, sodass der Abend ausklingen konnte.


An dieser Stelle ein Dank an die drei angesprochenen Firmen für die Unterstützung und Zuarbeit der Pflegeeinrichtungen zur Ausbildungsplanung.

2013 I 2014 I 2015